Willy-Brandt-Matinee im Zeichen Europas

16.07.2019 | Im Zeichen Europas fand im Rahmen der Willy-Brandt-Matinee der SPD Kranichstein im Restaurant Kleingärtnerverein Darmstadt-Kranichstein, bei vorzüglicher mediterraner Küche, einem tollen Service, eine Talkrunde zu Europa sowie Mitgliederehrungen statt. Die zahlreichen Gäste aus Gesellschaft, Bürgerschaft und Politik aus Darmstadt-Kranichstein und darüber hinaus wurden im Rahmen eines Grußwortes vom stellv. Vorsitzenden der SPD Kranichstein Toni Oblaski begrüßt. 

Zum Veranstaltungsthema „Europa bunt und vielfältig – was nun?“ wurde im Rahmen einer Talkrunde unter der Moderation von Santi Umberti (Stadtverordneter der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Vorsitzender der SPD Kranichstein) mit den Ehrengästen Laura Garavini (Senatorin der Italienischen Republik) und Walter Hoffmann (Oberbürgermeister a.D. und Unternehmensberater) diskutiert. Auch die teilnehmenden Gäste hatten Gelegenheit mitzudiskutieren.

Die Europawahl 2019 hat einen Anstieg rechtsextremer und nationalistischer Parteien im Europäischen Parlament gezeigt. Er ist zwar nicht so stark ausgefallen, wie befürchtet. Aber eine Verrohung der Sitten, wie in anderen kommunalen, regionalen und nationalen Parlamenten der Europäischen Union (EU), wird wohl auch hier die Folge sein. Welche negativen Auswirkungen das im stark kompromissorientierten Politikbetrieb der Europäischen Union (EU) hat, wissen wir noch nicht.

Auf der anderen Seite stehen einige positive Entwicklungen: Die Wahlbeteiligung ist stark angestiegen, viele junge Menschen habe sich im Wahlkampf engagiert und ihre Stimmen zur Geltung gebracht. Das alte Machtkartell, das viele Reformanstrengungen blockiert hat, verfügt über keine Mehrheit mehr. Wünschenswert ist jetzt, dass eine Ära sozialer, ökonomischer, ökologischer und demokratischer Modernisierung in Europa beginnt. Wünschenswert ist auch, dass Kommunen, Regionen sowie die Bürgerschaft stärker im Willensbildungs- und Entscheidungsfindungsprozess der Europäischen Union eingebunden werden, um das Subsidiaritätsprinzip stärker zu berücksichtigen.

Nach der Talkrunde fanden die Mitgliederehrungen statt. Die Mitgliederehrungen wurden von der italienischen Senatorin Laura Garavini und vom Darmstädter Stadtverordneten Santi Umberti durchgeführt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden mit der goldenen Ehrennadel Martin Caspar, Herbert Göbel, Alexander Guthke und Karlheinz Heil geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurden mit der silbernen Ehrenbrosche (mit rotem Schriftzug) Elisabeth Pribramsky und Rita Quast geehrt. Mit der silbernen Ehrennadel (mit rotem Schriftzug) wurden für ihre 40-jähirge Mitgliedschaft in der SPD Michael Böttcher und Manfred Ranft geehrt. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD wurden mit der silbernen Ehrenbrosche Ulrike Poth und Rosemarie Ukrow geehrt. Maria Ott wurde für ihre 10-jährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Es war eine gelungene Veranstaltung, so die einhellige Meinung der Gäste. „Das Thema Europa wird uns weiterhin stark beschäftigen. Wir brauchen für unsere Kinder und dessen Kinder ein Europa des Friedens, des Wohlstandes und der Stabilität“, so Umberti abschließend.

Kategorie Aktuelles: