Aktuelles

50.000 Euro Landesförderung für Modellregion "Sport und Inklusion"

01.07.2020 | Der Landtagsabgeordnete Bijan Kaffenberger (SPD) begrüßt die Landesförderung für die Modellregion „Sport und Inklusion“ in der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. „Sport bringt Menschen zusammen und ist so ein elementarer Aspekt gesellschaftlicher Teilhabe und Motor der Inklusion. Daher begrüße ich ausdrücklich die Initiative des Sportkreises, der Stadt und des Landkreises Modellregion „Sport und Inklusion“ zu werden. Das Projekt gibt uns in der Region die Möglichkeit, Sportbedürfnissen von Menschen mit Behinderung Rechnung zu tragen. Deshalb freue ich mich auch über die...Weiterlesen

Die Lehren aus Corona

30.06.2020 | SPD-Fraktion: Schulen müssen gerechter, besser, digitaler werden - Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, wie sehr in Deutschland der Bildungserfolg von dem Elternhaus abhängt. Mit jedem Tag, den die Kinder in den letzten Wochen nicht die Schule besucht haben, wächst der Lernabstand zwischen den Kindern abhängig von ihrer Herkunft und ihrem Bedarf an Lernunterstützung.Weiterlesen

Mühltalbad könnte Landeszuwendungen erhalten – Warum bleibt Stadt Darmstadt tatenlos?

25.06.2020 | Das Mühltalbad ist leider ein Sanierungsfall. Der bauliche Zustand des denkmalgeschützten Bades aus den 1950er-Jahren ist schlecht, unter anderem ist die Panoramascheibe des Schwimmbeckens beschädigt. Zunächst sah es so aus, als würde die Stadt Darmstadt das städtische Schwimmbad in Eberstadt während und nach der Corona-Pandemie gar nicht mehr öffnen wollen. Nach öffentlichen Protesten vieler Bürgerinnen und Bürger sowie der Eberstädter SPD wurde nun zumindest die Scheibe verstärkt. Aktuell wird in Darmstadt zudem das Nordbad saniert, welches seitens des Landes mit 1 Millionen Euro gefördert...Weiterlesen

Aus Corona lernen – mehr Wertschätzung für wichtige Arbeit

25.06.2020 | „Die Corona Pandemie zeigt uns, dass wir in der Vergangenheit nicht die richtigen Prioritäten gesetzt haben. Gerade die Menschen, die unter besonders harten Bedingungen arbeiten, müssen belohnt werden. Nicht nur mit Applaus, sondern mit guten Arbeitsbedingungen und einer angemessenen Entlohnung“, sagte heute der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Siebel.Weiterlesen

Auf „Erbacher Erklärung“ müssen Taten folgen – Der Ausbau in Mühltal muss umgehend angegangen werden

23.06.2020 | Die Odenwaldbahn ist seit ihrer Modernisierung ein enorm wichtiger Bestandteil des Nahverkehrsangebotes zwischen Odenwald und Frankfurt. Seit Jahren gibt es Forderungen von Pendlerinnen und Pendlern, dass das dieses Angebot erweitert werden müsse. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund hat nun mit Vertretern des Landkreises Darmstadt-Dieburg, des Landkreises Offenbach, des Odenwaldkreises und der Stadt Darmstadt eine Erklärung zur Zukunft der Odenwaldbahn veröffentlicht.Weiterlesen

SPD will mehr Bürgerbeteiligung und Bürgerservice - Sozialdemokraten fordern Ortsbeiräte und Bürgerbüros mit Meldestellen für alle Stadtteile

18.06.2020 | Mehr Bürgerbeteiligung und Bürgerservice soll es nach dem Willen der SPD-Fraktion geben. Sie beantragt deshalb, in allen Stadtteilen Ortsbeiräte zu etablieren sowie die Bürgerbüros und Meldestellen, die bis 2012 existierten, wieder einzurichten. Dies teilten die Sozialdemokraten heute im Rahmen einer Pressekonferenz mit.Weiterlesen

SPD kritisiert fehlende Durchmischung im geplanten Ludwigshöhviertel

17.06.2020 | Baudezernentin Barbara Boczek hat auf Nachfrage der SPD-Fraktion im Ausschuss erklärt, dass aufgrund einer Verbilligungsrichtlinie der Bundesanstalt für Immobilienmanagement alle geförderten Wohnungen des Ludwigshöhviertels prioritär auf dem Areal der Cambrai-Fritsch Kaserne gebaut würden. In der Jefferson-Siedlung sei, so Boczek weiter, derzeit aufgrund der Unterbringung der Geflüchteten keine Bebauung möglich.Weiterlesen

Das Motto „Kein Kind zurücklassen“ muss auch beim digitalen Unterricht gelten

16.06.2020 | „Wer am digitalen Unterricht teilnehmen will, braucht zwei Dinge: einen Internetanschluss und ein Endgerät. Für beides hat die Landesregierung bisher nicht gesorgt. Das Motto „Kein Kind zurücklassen“ muss auch beim digitalen Unterricht gelten“, kritisiert Kaffenberger die hessische Bildungspolitik in Zeiten des digitalen Unterrichts.Weiterlesen

Seiten

Aktuelles abonnieren