Darmstädter Mehrgenerationenhaus bleibt: Gute Arbeit wird weiter unterstützt

Brigitte Zypries, MdB
Brigitte Zypries, MdB
Brigitte Zypries, MdB

02.08.2017 | Das Darmstädter Mehrgenerationenhaus/Mütterzentrum wird auch vom neu aufgelegten Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus unterstützt. Mit dem Bundesprogramm können Mehrgenerationenhäuser von 2017 bis 2020 bis zu 40.000 Euro Förderung im Jahr erhalten. Drei Viertel davon stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bereit, das verbleibende Viertel muss die Kommune bzw. das Land aufbringen. „Es ist klasse, dass das Darmstädter Mehrgenerationenhaus im Martinsviertel seine wichtige Arbeit mit Unterstützung des Bundes fortsetzen kann“, freut sich die Darmstädter Bundestagsabgeordneten Brigitte Zypries (SPD) über die gute Nachricht aus dem BMFSFJ. „Mehrgenerationenhäuser sind nah dran an den Menschen in ihrer Umgebung – das zeigt auch das umfangreiche Angebot in Darmstadt von Singgarten, Kinderhotel, Familienfrühstück bis zu Beratungs- und Informationsangeboten für Jung und Alt. Durch den offenen und unkomplizierten Zugang erreicht das Mehrgenerationenhaus auch Menschen, die vielleicht Berührungsängste haben oder sich nicht zugehörig fühlen. Umso wichtiger ist es, dass wir mit dem Bundesprogramm den Engagierten vor Ort nun Planungssicherheit geben.“

Die Idee der Mehrgenerationenhäuser wurde 2006 durch die Bundesregierung ins Leben gerufen. Viele Häuser sind seit Anfang an dabei, andere kamen im Laufe der Jahre neu hinzu. Das Darmstädter Mehrgenerationenhaus existiert seit 2007 und feiert im Herbst sein 10jähriges Jubiläum. Mehr unter http://www.mehrgenerationenhaus-darmstadt.de/.

Kategorie Aktuelles: