Bereit für die digitale Zukunft in Hessen? - Veranstaltung der Landtagskandidaten Catrin Geier, Bijan Kaffenberger und Tim Huß mit Malu Dreyer

17.10.2018 | Am Montagabend (15.) wurde es voll in der Galerie Kurzweil. Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer stand gemeinsam mit den Landtagskandidaten der Region Rede und Antwort vor 100 politisch Interessierten zum Thema Digitalpolitik. Dreyer diskutierte mit den SPD-Landtagskandidaten Catrin Geier, Bijan Kaffenberger und Tim Huß darüber, ob wir in Hessen bereit für die digitale Zukunft sind.

Geier, Kaffenberger und Huß stellten in einem Konzeptpapier für die Digitalregion ihre Ideen vor. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Stadt Darmstadt und den Landkreis Darmstadt-Dieburg zusammenzuführen zur Digitalregion. 

Kaffenberger will sich im Landtag um die dafür notwendige digitale Infrastruktur kümmern. Basierend auf einem flächendeckenden Glasfasernetz, stabiler Mobilfunkversorgung und einer 5G-Modellregion sollen besonders die Herausforderungen der Region im Bereich Bildung und Mobilität angegangen werden.

„Es geht um Souveränität in der digitalen Welt: Unsere Schulen brauchen ein Update und Konzept für Medien und Digitalbildung. Raus aus der Kreidezeit. Ein Tablet macht den Ranzen leichter. Mit guter Ausstattung und abgestimmten Lehrplänen kann man bessere Bildung möglich machen“,  macht Geier ihr Ziel nach der Landtagswahl klar und stellt den Teil zur Bildungspolitik vor.

Mit einem Masterplan für die Digitalisierung in Schule und Unterricht will sie Medien- und Digitalisierungskompetenz als neuen Lerninhalt für alle Schulformen verankern und so die Grundlagen für einen reflektierten Umgang junger Menschen mit der Digitalisierung schaffen. Jedes Kind soll so das digitale Leben meistern.

Die Mobilität der Zukunft ist digital, vernetzt und smart. Tim Huß stellt den dritten Teil des Papiers vor. Für nach nachhaltige Mobilität brauch wir ein digitales, integriertes und intermodales Konzept, das Verkehr intelligent steuert, einen guten, bezahlbaren und abgasfreien ÖPNV beinhaltet und die Verkehrssituation sowie die Luftqualität für alle spürbar verbessert. Die Verkehrsströme in der gesamten Region gehören dazu - es geht nicht nur um ein Konzept für Darmstadt, sondern auch für die Region.

Malu Dreyer lobt die jungen Kandidierenden für Ihre Kompetenz und den Tatendrang genau in den wichtigen Themenbereich Akzente zu setzen und etwas verändern zu wollen. Viele Fragen erreichten die Kandidaten zu den Themen Digitalisierung, doch ebenso bezahlbare Wohnungen, bessere Bildung und mehr ÖPNV standen auf der Tagesordnung der Zuhörer. 

Bijan Kaffenberger kandidiert im Wahlkreis 50, Tim Huß im Wahlkreis 49 und Catrin Geier im Wahlkreis 52. Hessen wählt am 28. Oktober einen neuen Landtag. In den drei Wahlkreisen werden knappe Ergebnisse vorausgesagt. 

Kategorie Pressemitteilung: 
Kategorie Aktuelles: